Einrichtung von PayPal in Magento 1.5.x und 1.6.x

 

Hier geht’s zum neuen Artikel: PayPal in Magento einrichten

 

Die Ingetration von PayPal Standard in Magento ist einfach: man muss lediglich die PayPal-Email-Adresse in dem Administrationsmenü eintragen. Alle anderen Einstellungen wie z.B. API-Schlüssel sind für PayPal Standard nicht relevant.

Bestellungen bezahlt mit PayPal für Kunden unsichtbar?

Die wichtigsten Einstellungen für PayPal Standard müssen im PayPal-Konto durchgeführt werden. Ohne dieser Einstellungen werden PayPal-Zahlungen zwar erfolgreich durchgeführt, aber Magento bekommt davon nichts mit. Als Konsequenz, erscheint eine Bestellung , die mit PayPal bezahlt wurde nicht im Kundenkonto. Im Administrationsmenü hat eine solche Bestellung den Status Pending Payment, der manuell nicht geändert werden kann (siehe auch: Bestellstatus in Magento verändern). Damit die Bestellung den Status Processing erhält und im Kundenbereich erscheint, muss Magento von PayPal eine Zahlungsbestätigung bekommen, auch IPN (= Instant Payment Notification) genannt.

Voraussetzungen für den Empfang von Instant Payment Notifications von PayPal

Damit Magento IPN-Nachrichten empfangen kann, muss die Shop-URL im PayPal-Konto eingetragen werden. Ferner muss der Magento-Shop (oder zumindest die PayPal-IPN-URL) im Web öffentlich erreichbar sein.

D.h. für eine lokale Testinstallation von Magento muss ein DynDNS-Service eingerichtet werden. Ferner darf der Magento-Ordner nicht mit einem .htaccess-Passwort (HTTP-Passwort) geschützt sein!

Diese Voraussetzungen gelten übrigens auch für den Empfang von Zahlungsbestätigungen von MoneyBookers und ähnlichen Zahlungsschnittstellen.

Konfiguration von PayPal für den Empfang von Instant Payment Notifications

  1. Reiter: Mein Konto > Mein Profil > Untermenü: mehr…
  2. Unten links ggf.: Klassisches Profil anzeigen
  3. Spalte: Verkäufereinstellungen > Einstellungen für sofortige Zahlungsbestätigung
  4. Schaltfläche: Einstellungen (vorher ggf. Schaltfläche: Sofortige Zahlungsbestätigungen aktivieren)
  5. Benachrichtigungs-URL: http://www.magento-trainer.de/magento/paypal/ipn/

Dieser Beitrag wurde unter Tutorials abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Einrichtung von PayPal in Magento 1.5.x und 1.6.x

  1. Oiler Man sagt:

    Interessante Anleitung. Was mich noch interessieren würde.
    Muss denn das Verzeichnis http://www.magento-trainer.de/magento/paypal/ipn/ tatsächlich auf dem Server existieren?
    Vielen Dank für eine Antwort

  2. pwl sagt:

    Alle Verzeichnisse, die der Kunde bei der Arbeit mit Magento im Adressfeld des Browsers sieht, sind virtuell.

    Das virtuelle Verzeichnis wird vom Server (mod_rewrite) interpretiert und in Parameter umgeschrieben. Mit diesen Parametern wird die eigentliche Webanwendung, in diesem Fall Magento, aufgerufen.

    Das ist die übliche Praxis in der modernen Webentwicklung. Was früher so aussah:
    magento-trainer.com/shop.php?category=computer&product=keyboards
    sieht heute viel übersichtlicher aus:
    magento-trainer.com/shop/computer/keyboards

  3. Martin sagt:

    hallo,
    muss es nicht besser eine https sein? Oder ist eine Verschlüsselung problematisch?
    Hat sich in der Version 1.9 etwas an dem obigen Vorgehen geändert?

    • pawel sagt:

      Die grafische Gestaltung der Konfigurationsoberfläche im Backend von Magento hat sich geändert. Im Wesentlichen blieb aber alles gleich. Die entscheidenden URLs, darunter auch die IPN-URL, werden von der PayPal-Erweiterung in Magento an PayPal übermittelt und haben vor den Einträgen im PayPal-Backend Vorrang. D. h. auch wenn eine http://…/paypal/ipn/ eingetragen wird, wird PayPal sowieso die eigene URL verwenden, die https verwendet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>