Installation von Magento 2.0: Erster Eindruck

Seit dem 17.11. ist Magento 2.0 in der finalen Version raus. Die Kommunikation im Downloadbereich ist deutlich: Magento 1.x ist im Tab „Release Archive“ zu finden:

magento1-archive

Der Installationsassistent ist freundlich aber deutlich: Magento 2 erfordert mindestens PHP 5.5 und MySQL 5.6, sodass viele Testumgebungen in den sich Magento 1.x noch funktionierte ohne Update unbrauchbar sind.

Der aktuelle XAMPP erfüllt die Anforderungen von Magento 2. Auch die PHP-Extensions (curl, dom, iconv, mcrypt, spl, xsl, intl, mbstring, ctype, hash, openssl, simplexml, xmlwriter, gd) sind alle enthalten.

magento2-system-requirementsPHP-Extensions intl muss nur noch in der php.ini aktiviert werden, im Verzeichnis ext ist die Datei php_intl.dll bereits enthalten. Nach dem Setzen von always_populate_raw_post_data = -1 in der php.ini sind alle Kriterien erfüllt:

magento2-ready-to-install

Da wir in Zukunft Magento auch unterwegs vom Handy aus installieren wollen, ist schon der Installationsassistent responsive:

magento2-ready-to-install-responsiveIm aktuellen XAMPP wird übrigens MariaDB 10.1.8 statt MySQL 5.6 mitgeliefert. MariaDB ist der binäre Ersatz für MySQL, d. h. alle binäre Dateien von MariaDB heißen mit denen von MySQL identisch, sodass alle Werkzeuge und Skripte für MySQL weiterhin funktioneren werden. Die MySQL Workbench würdigt MariaDB mit der folgenden Meldung, funktioniert aber trotzdem (vermutlich liegt es nur an der Versionsnummer 10.1.8 statt 5.6, die im Protokoll übermittelt wird):

xampp-maria-db-workbench

Der Installationsassistent von Magento 2 schlägt von sich aus eine kryptische URL für den Administrationsbereich vor:

magento2-admin-path

Unsere Zeitzone heißt anders, und man kann vorab die Ausgabe einzelner Module deaktivieren:

magento2-installation-zeitzone

Zusätzlich zu der kryptische Admin-URL wird noch auf ein schwaches Passwort hingewiesen:

magento-passwort-staerke

Die Datenbank wird nun nicht mehr im Hintergrund aufgebaut, sondern mit einer Fortschrittsanzeige und der Option es im Fehlerfall erneut zu versuchen:

magento2-db-installation-fortschritt-fehler

In diesem Fall ist der Speicher des Laufewerks vollgelaufen, auf dem die XAMPP-Testumgebung gerade läuft. Nach Speicherfreigabe und dem Klick auf Try Again wird der Fortschrittsbalken mit einer Animation zurückgespullt :-)

magento2-installation-erfolgreich

So sieht das neue Login-Formular aus:

admin-loginUnd so sieht es im Backend aus:

magento2-backend

FireBug zeigt, dass diverse Schriftarten für die Menü-Icons nicht geladen wurden:

magento2-schriftartenDer Ordner pub/static/adminhtml/Magento/backend/en_US/fonts/opensans/bold ist tatsächlich leer. Magento 2 kopiert statische Dateien in öffentlich zugängliche Ordner bei Bedarf. In diesem Fall hat diese Logik anscheinend versagt, und wir finden sicherlich später warum.

Dieser Beitrag wurde unter Tutorials veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *