Magento durch Deaktivierung ungenutzter Standardmodule etwas beschleunigen

Durch Deaktivierung ungenutzter Standardmodule, kann Magento etwas beschleunigt werden, da diese beim Aufruf des Backends und Frontends dann nicht geladen werden.

Praxisbewährte Deaktivierung durch Umbenennung

So kann beispielsweise das Modul für downloadbare Produkte durch Umbenennen der Datei app/etc/modules/Mage_Downloadable.xml in Mage_Downloadable.xml-disabled deaktiviert werden. Magento liest beim Start alle *.xml-Dateien im Verzeichnis app/etc/modules ein, um festzustellen, welche Module und Erweiterungen zu laden sind. Bei Deaktivierung durch Umbenennung darf die Datei also keine xml-Endung tragen.

Der Vorteil dieser Methode, ist dass deaktivierte Module bereits in der Dateiübersicht erkennbar sind.

Die eigentlich korrekte Deaktivierung

Für die Deaktivierung von Modulen haben Magento-Entwickler eigentlich die Einstellung active der jeweiligen xml-Datei in app/etc/modules vorgesehen. So kann das Modul für downloadbare Produkte durch Setzen von active=false in Mage_Downloadable.xml deaktiviert werden:

<config>
    <modules>
        <Mage_Downloadable>
            <active>false</active>
            <codePool>core</codePool>
            <depends>
                <Mage_Catalog />
                <!--<Mage_Sales />-->
            </depends>
        </Mage_Downloadable>
    </modules>
</config>

Der Nachteil dieser Methode ist dass jede einzelne xml-Datei geöffnet werde müsste, um herauszufinden, welche Module aktiviert und welche deaktiviert sind. Bei der oben vorgeschlagenen Deaktivierung durch Umbenennung sind deaktivierte Module dagegen in der Dateiliste sofort erkennbar.

Vermeintliche Deaktivierung im Backend

Eine Übersicht der Module, die in Magento geladen sind bekommt man im Backend in System > Konfiguration > Erweitert > Erweitert.

Hier kann auch die Ausgabe eines Moduls deaktiviert werden. Dies ist jedoch mit Deaktivierung des Moduls nicht gleichzusetzen.

Die aktuelle Version des deutschen Sprachpackets für Magento liefert für dieses Block eine gute Übersetzung für „Disable Modules Output“ mit dem Hinweis:

Modulausgaben verstecken (Achtung: Module werden immernoch ausgeführt!)

Wird beispielsweise die Ausgabe einer Erweiterung deaktiviert, die zusätzliche Spalten in der Bestellübersicht einblendet, verschwinden nicht etwa nur die Zusatzspalte sondern die gesamte Bestellübersicht.

Module sind übrigens ebenfalls Erweiterungen mit dem einzigen Unterschied, dass deren Code im Core-Codepool im Verzeichnis app/code/core gespeichert ist und sie standardmäßig mit Magento mitgeliefert werden.

3 Gedanken zu „Magento durch Deaktivierung ungenutzter Standardmodule etwas beschleunigen“

  1. unser Möbelshop artesi.ch war sehr langsam. Ladezeit war über 6 Sekunden. Mit diesem Tutorial wurde die Ladezeit auf 4 Sek beschleunigt. Sehr gut gemacht, danke schön

Schreibe einen Kommentar zu Artesi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.